KORDIAN GÓRA

Kordian Góra ist Pianist und Hochschullehrer. Seine musikalische Ausbildung begann er an der Musikschule in Słupsk, zunächst unter der Leitung von Ewa Borgieł und dann bei Barbara Zielinska. Mit Auszeichnung absolvierte er die Musikakademie in Danzig in der Klasse von Prof. Dr. Zbigniew Śliwiński, sowie das Aufbaustudium in Luzern (die Schweiz) in der Klavierklasse von Prof. Iwan Klansky. Seit 1992 leitet er die Klavierklasse an seiner Alma Mater und an der Gesamtschule für Musik in Elbląg und in Gdańsk-Wrzeszcz.

Kordian Góra ist  Gewinner von nationalen Wettbewerben und Festivals, mehrfacher Stipendiat der Fryderyk Chopin Gesellschaft, sowie Preisträger auẞerregulärer Auszeichnungen des 12. Internationalen Fryderyk Chopin Wettbewerbs in Warschau (1990) .

Als Solist und Kammermusiker ist er in den meisten polnischen Philharmonien aufgetreten, sowie in vielen europäischen Ländern (Deutschland, die Schweiz, Belgien, Spanien, Russland, Finnland, Schweden), in Afrika (Marokko, Tunesien) und in den USA. Er machte Aufnahmen für polnisches Radio und Fernsehen sowie für die ‚Maestro‘-Stiftung in Los Angeles mit der Musik von Debussy und Ravel. Er brachte viele Preisträger internationaler Klavier- und Kammerwettbewerbe hervor. Er unterrichtet Meisterklassen im In- und Ausland (Deutschland, China) und nimmt an der Arbeit der Jury von Klavierwettbewerben teil. Für seine künstlerische und pädagogische Tätigkeit machte er sich verdient und wurde mit dem Abzeichen „Verdienter der polnischen Kultur“ ausgezeichnet.