Die erste Veranstaltung des Fördervereins für junge Musiker aus Deutschland und  Polen e.V., September 2017

Vom 15. – 18. September 2017 finden in Bremen Musikworkshops für junge Musikschüler und Studenten mit einem abschließenden feierlichen Konzert statt, als Auftaktveranstaltung für den neu gegründeten Förderverein für junge Musiker aus Deutschland und Polen e. V..
Das Konzert findet in der Oberen Halle des wunderschönen Bremer Rathauses, einem Weltkulturerbe der UNESCO statt. Ziel der Musikworkshops ist die Förderung junger Musikschüler und Studenten aus Deutschland und Polen.
50 talentierte Schüler verschiedener Musikschulen und Musikhochschulen aus beiden Ländern haben die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten unter Anleitung von hervorragenden polnischen und deutschen Dozenten weiter zu entwickeln.
Gleichzeitig bietet diese Veranstaltung eine besondere Gelegenheit für einen Vergleich der unterschiedlichen Unterrichtsmethoden.  Vor allem aber die Perspektive eines längerfristigen Schüler- oder Studentenaustausches und weiterer persönlicher Kontakte. Die Workshops werden durch Vorträge und ein Diskussionsforum zum Thema „moderne Ausbildungsmethoden“ ergänzt und mit einem feierlichen Abschlusskonzert beendet. Der Leitgedanke der deutsch polnischen Workshops ist die Integration der Jugend. Gleichzeitig soll die Initiative aber auch die deutsch-polnische Beziehung in Bremen aktivieren.
Die Schirmherrschaft über das Projekt hat die Bremer Senatorin für Finanzen, Frau Karoline Linnert und der Bürgermeister von Danzig, Pawel Adamowicz, sowie das Generalkonsulat der Republik Polen in Hamburg, übernommen.